Code of Conduct

I. Werteverständnis

Wir übernehmen als UHLALA Group und als Social Business soziale Verantwortung. Wir setzen uns für

LGBTIQ+ Menschen in der Arbeitswelt ein und treiben damit den gesellschaftlichen Wandel hin zu mehr

Wertschätzung, Diversity und Inklusion voran.

Der Schwerpunkt unserer Arbeit sind LGBTIQ+ Mitarbeitende und Partnerunternehmen. Wir treten ein für ein

wertschätzendes und offenes Klima am Arbeitsplatz und setzen uns für LGBTIQ+ freundliche

Unternehmenskulturen und -strukturen ein.

Das Ziel aller unternehmerischer Tätigkeit der UHLALA Group ist an diesem Leitbild angelehnt und Kern aller

Anstrengungen. Die Wertschätzung jedes einzelnen Menschen – unabhängig von Herkunft, Nationalität,

Religionszugehörigkeit, Geschlecht, Lebensalter, Ability, sexueller Orientierung, geschlechtlicher Identität,

sozialem Hintergrund, politischer* oder gewerkschaftlicher Tätigkeit – ist uns ein Anliegen und Verpflichtung

zugleich. Wir schätzen unser Gegenüber in allen internen und externen Interaktionen und treten ihm respektvoll

und offen gegenüber. Diskriminierendes und herabwürdigendes Handeln und Verhalten lehnen wir in jedem

Kontext und jeder Form ab und dulden diese zu keiner Zeit.

*Wir als UHLALA Group verweisen an dieser Stelle auf unsere Grundwerte, allen voran die Wertschätzung jedes einzelnen Menschen.

Menschenverachtende, rassistische, homo-, bi-, trans- und interfeindliche Standpunkte und (politische) Einstellungen verurteilen wir und stellen uns diesen klar entgegen.

II. Soziales Miteinander

Unser soziales Miteinander innerhalb des Unternehmens ruht auf drei Säulen: Respekt, Rücksicht und wertschätzendem Umgang. Die Säulen stehen in Einklang mit unserem Werteverständnis und sind diesem verpflichtet.

Wir respektieren uns gegenseitig. Kritik und Feedback beziehen wir nicht auf die Person und ihren Charakter,

sondern äußern diese sachlich. Wir sehen die Stärken unserer Kolleg:innen, und ermutigen und bestärken uns.

Unser Miteinander im Team ist geprägt von Wertschätzung und Offenheit.

Wir nehmen Rücksicht auf Bedürfnisse und die Grenzen unserer Kolleg:innen und geben einander den Raum,

den wir brauchen. Wir sind darum bemüht, eine rücksichtsvolle und wertschätzende Arbeitsatmosphäre zu

pflegen und tragen dazu bei, dass sich jede:r im Team wohl und angenommen fühlt. Wir haben Verständnis

füreinander und für individuelle Lebenssituationen. Wir werten einander nicht, sondern nehmen uns als

eigenständige Persönlichkeiten an.

Wir begegnen einander auf Augenhöhe. Diskriminierendes, herabwürdigendes und abschätziges Verhalten

sowie Benachteiligungen haben im Team und in unserem Miteinander keinen Platz. Wir pflegen einen

wertschätzenden Umgang und setzen uns für eine offene, respektvolle, anerkennende und deeskalative

Kommunikation ein. Wenn wir das Verhalten eines:r Kolleg:in als unangemessen empfinden, sprechen wir dies

offen an und machen die Person respektvoll, besonnen und kollegial darauf aufmerksam.

Alle Mitarbeitenden sind aufgefordert, schon bei ersten Anzeichen diskriminierenden Verhaltens und bei

Verstößen gegen beschlossene Richtlinien, diesen Code of Conduct usw., die dem Schutz der Mitarbeitenden

vor Diskriminierung dienen, zu reagieren. Ebenso reagiert die Geschäftsführung, nimmt gemeldete Fälle ernst

und investigiert sie. Durch eine schnelle Reaktion und klare Antwort bei Verstößen und diskriminierendem

Verhalten bringen wir als UHLALA Group gemeinsam unsere Null-Toleranz-Haltung zum Ausdruck und

verdeutlichen, dass dieses Verhalten in unserem Unternehmen nicht geduldet wird.

III. Umgang mit Geschenken und Einladungen

Wir nehmen Geschenke und Leistungen (bspw. Essenseinladungen) von (potentiellen) Kund:innen und

Geschäftspartner:innen, die einen Wert von 20,00 EUR übersteigen, nicht an. Bei Unsicherheit sprechen wir uns

ab und einigen uns auf ein gemeinsames Vorgehen.

Bestechungen und den Versuch einer Bestechung lehnen wir konsequent ab. Wir gewähren (potentiellen)

Kund:innen und Geschäftspartner:innen keine Vorteile oder Vergünstigungen im Gegenzug für Geschenke,

Einladungen, Geldbeträge oder andere Zuwendungen.

Den Versuch einer Bestechung melden wir umgehend dem Geschäftsführer der UHLALA Group und stimmen

das weitere Vorgehen ab. Sonderkonditionen, Rabatte oder sonstige Vergünstigungen und Angebote sind mit

dem Geschäftsführer der UHLALA Group abzusprechen und nur über offizielle Kommunikationswege

auszusprechen. Gegenleistungen, deren Begünstigte wir selbst sind, sind unzulässig.

IV. Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Als UHLALA Group und als Social Business sind wir uns unserer Verantwortung für die Umwelt und für ein

nachhaltiges Wirtschaften bewusst. Wir setzen uns zum Ziel darauf zu achten, die Umweltverträglichkeit und

Nachhaltigkeit unserer Geschäftstätigkeit zu berücksichtigen. Unsere Veranstaltungsformate prüfen wir

dahingehend und beziehen Aspekte der Nachhaltigkeit, wo dies möglich ist, in die Planung und Umsetzung mit

ein.

V. Intersektionalität

Wir als UHLALA Group erkennen die verschiedenen Erlebnisqualitäten anderer Menschen an und sind uns

darüber bewusst, dass es Mehrfachzugehörigkeiten zu verschiedenen Gruppen von Minderheiten gibt.

Erfahrungen, Lebensrealitäten und Erlebnisse sind vielfältig, unterschiedlich und von individuellen Eigenschaften

einer Person geprägt. Wir nehmen nicht für uns in Anspruch, Diskriminierungserfahrungen und Konsequenzen

von Mehrfachdiskriminierungen umfassend zu begreifen und sind uns über unsere eigenen Privilegien und

Positionalität bewusst.

Die Art und das Ausmaß, in denen Personen von Diskriminierung betroffen sind, variieren. Daher maßen wir uns

nicht an, für alle LGBTIQ+ Personen zu sprechen, sondern verpflichten uns zu echtem Allyship und zu

aufrichtiger Unterstützung und Support von Personen, die von Diskriminierung (mehrfach) betroffen sind.

VI. Wirtschaftliches Handeln und Umgang mit Dritten

Standards für unser unternehmensinternes Miteinander vertreten wir auch nach außen und bringen sie unseren

(potentiellen) Kund:innen und Geschäftspartner:innen sowie anderen Drittparteien entgegen. Unser

Werteverständnis (vgl. Absatz I.) dient uns als Kompass und Leitlinie für die Zusammenarbeit mit anderen.

Wir lehnen es ab, Geschäftsbeziehungen mit Unternehmen, Organisationen oder anderen Körperschaften und

Partner:innen einzugehen und zu pflegen, die sich der Einhaltung der Menschenrechte und der Wahrung der

Menschenwürde nicht verpflichtet fühlen und diese verletzen.

Unser aller Anliegen ist die Wertschätzung von Vielfalt und Diversity. Besonders gilt dies in Hinblick auf sexuelle

Orientierung und geschlechtliche Identität. Wir sind ein diverses und LGBTIQ+ freundliches Unternehmen und

treten für Wertschätzung und Anerkennung derLGBTIQ+ Community ein. Vor diesem Hintergrund kooperieren

wir nicht mit Unternehmen, Kund:innen, Geschäftspartner:innen und anderen Dritten, die sich offen homo-, bi-,

trans- und/oder interfeindlich äußern und positionieren. Die Würde des Menschen ist unantastbar und nicht

verhandelbar. Eine Zusammenarbeit ist für uns unter entsprechenden Bedingungen daher ausgeschlossen.

Berlin, 20. Mai 2022

Treten Sie mit uns in Kontakt

Sie interessieren sich für unsere Arbeit und unsere Services im Bereich LGBTIQ+ Diversity Management?

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Montag bis Freitag: 9 – 17 Uhr

+49 (0) 30-2000-560-90

Wichertstraße 9A, 10439 Berlin

Newsletter

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner